Unseren Schweizer Freunden (siehe 2010) ist es gelungen Ihre Arbeit über kirchliche Zuschüsse zu sichern und sie professionell auszustatten.